Reference   Language | Libraries | Comparison | Changes

Const

Das Schlüsselwort const steht für konstant. Es kennzeichnet eine Variable und ändern ihre Verhalten sodass diese nur noch lesbar ist. Das bedeutet, dass die Variable, wie jede andere des selben Typs, genutzt werden, der Wert aber nicht verändert werden kann. Falls trotzdem ein Wert einer konstanten Variable zugeordnet wird, erscheint ein Kompilerfehler.

Konstanten, die mit dem Schlüsselwort const definiert wurden, haben den selben Variablenbereich.

Dies macht const gegenüber der Stolperfalle bei der Benutzung von #define, zu der besseren Methode um Konstanten zu definieren und wird gegenüber #define bevorzugt.

Beispiel

const float pi = 3.14;
float x;

// ....

x = pi * 2;    // it's fine to use const's in math

pi = 7;        // illegal - you can't write to (modify) a constant


#define oder const

Es kann entweder const oder #define für das Erstellen von numerischen oder alpharnummerische Konstanten. Für Arrays muss ebenfalls const genutzt werden. Generell wird const gegenüber #define bevorzugt.

Mehr Informationen:

Reference Home

Corrections, suggestions, and new documentation should be posted to the Forum.

The text of the Arduino reference is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License. Code samples in the reference are released into the public domain.

Share