Reference   Language | Libraries | Comparison | Changes

Define

#define ist eine nützliche C Komponente, die es erlaubt einem konstanten Wert einen Namen zu geben, bevor das Programm kompiliert wird. Definierte Konstanten in Arduino benötigen keinen Programmspeicherplatz auf dem Chip. Der Kompiler wird alle Verweise zu diesen Konstanten mit den definierten Werten während der Kompilierung ersetzen.

Dies kann einige unerwünschte Auswirkungen haben, wenn zum Beispiel ein definierter Konstantenname in andere Konstanten oder Variablennamen einbezogen wird. In diesem Fall würde der Text ersetzt werden durch die definierte Nummer (oder Text).

Generell, sollte const beim Definieren von Konstanten anstatt von #define genutzt werden.

Arduinos #define hat dieselbe Syntax wie C #define:

Syntax

#define constantName value

Beachte dass das # notwendig ist.

Beispiel

#define ledPin 3
// Der Kompiler wird jegliche Erwähnung von ledPin mit dem Wert 3 während der Kompilierung ersetzen.

Tipp

Es gibt kein Semikolon nach dem #define Befehl. Falls doch, wird der Kompiler kryptische Fehler weiter unten auf der Seite ausgeben.

#define ledPin 3;    // Dies ist ein Fehler

Ebenso wird mit einem Gleichheitszeichen nach der #define-Anweisung ein kryptische Kompiler Fehler weiter unten auf der Seite ausgegeben.

#define ledPin  = 3  // Dies ist auch ein Fehler

Mehr Informationen:

Reference Home

Corrections, suggestions, and new documentation should be posted to the Forum.

The text of the Arduino reference is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License. Code samples in the reference are released into the public domain.

Share