Reference   Language | Libraries | Comparison | Changes

delayMicroseconds()

Beschreibung

Hält das Programm für eine bestimmte Dauer (in Mikrosekunden), die als Parameter mitgegeben wird, an. !00 Mikrosekunden sind eine Millisekunde und 1.000.000 Mikrosekunden sind eine Sekunde.

Currently, the largest value that will produce an accurate delay is 16383. This could change in future Arduino releases. For delays longer than a few thousand microseconds, you should use delay() instead.

Momentan ist der größte verwendbare Wert, der einen genauen Verzögerungswert erzeugt, 16383. Das kann sich bei zukünftigen Arduino-Ausführungen ändern. Für Verzögerungsdauern, die länger als einige tausend Mikrosekunden sind, sollte man stattdessen die Funktion delay() verwenden.

Syntax

delayMicroseconds(us)

Parameter

us: Dauer der Pause in Mikrosekunden (unsigned int)

Rückgaben

keine

Beispiel

 
int outPin = 8;                 // digitaler Pin 8

void setup()
{
  pinMode(outPin, OUTPUT);      // setzt den digitalen Pin als Ausgang
}

void loop()
{
  digitalWrite(outPin, HIGH);   // schaltet den Pin an
  delayMicroseconds(50);        // hält für 50 Mikrosecunden an      
  digitalWrite(outPin, LOW);    // schaltet den Pin aus
  delayMicroseconds(50);        // hält für 50 Mikrosecunden an
}

definiert den Pin 8 als Ausgang. Der Sketch sendet eine Anzahl von Impulsen mit einer Dauer von 100 Mikrosekunden.

Warnungen und bekannte Probleme

Diese Funktion arbeitet im Bereich von drei Mikrosekunden und größer sehr genau. Wir können aber nicht gewährleisten, dass kleine Verzögerungszeiten genau arbeiten.

Wie damals bei der Arduino IDE 0018, schaltet die Funktion delayMicroseconds() nicht mehr die Interrupts ab.

Siehe ebenfalls

Reference Home

Corrections, suggestions, and new documentation should be posted to the Forum.

The text of the Arduino reference is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License. Code samples in the reference are released into the public domain.

Share