Reference   Language | Libraries | Comparison | Changes

int

Beschreibung

Der Datentyp Integer ist der primäre Datentyp, um Zahlen zu speichern.

Auf dem Arduino Uno (und anderen ATMega basierten Boards) speichert ein int einen 16-bit (2-byte) Wert. Dies ergibt einen Wertebereich von -32.768 bis 32.767 (kleinster Wert ist -2^15 und der Maximalwert ist (2^15) - 1).
Auf dem Arduino Due speichert ein int einen 32-bit (4-byte) Wert. Dies ergibt einen Wertebereich von -2.147.483.648 to 2.147.483.647 (kleinster Wert ist -2^31 und der Maximalwert ist (2^31) - 1).

Der Datentyp int speichert negative Zahlen mit einer Technik die Zweierkomplement genannt wird. Das höchstwertige Bit, manchmal auch als Vorzeichen-Bit bezeichnet, markiert die Zahl als negative Zahl. Die restlichen Bits werden invertiert und eine 1 hinzuaddiert.

Der Arduino sorgt sich eigenständig um den Umgang mit negativen Zahlen, sodass arithmetische Rechenanweisungen in der erwarteten Art und Weise transparent abgearbeitet werden. Das kann aber beim Umgang mit bitshift right operator (>>) zu unerwarteten Komplikationen führen.

Beispiel

    int ledPin = 13;

Syntax

    int var = val;

  • var - Name einer int Variablen
  • val - der Wert, der dieser Variablen zugewiesen wird

Programmier Tipp

Wenn Variablen so eingesetzt werden, dass sie ihren maximalen Wert überschreiten, spricht man von einem "roll over" auf den kleinst möglichen Wert. Es ist zubeachten, dass dieser Effekt in beide Richtungen passieren kann. Beispiel für ein 16-Bit int:

   int x;
   x = -32768;
   x = x - 1;       // x enthält nun 32.767 - roll over in neg. Richtung

   x = 32767;
   x = x + 1;       // x enthält nun -32.768 - roll over in pos. Richtung

Mehr Informationen

Reference Home

Corrections, suggestions, and new documentation should be posted to the Forum.

The text of the Arduino reference is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License. Code samples in the reference are released into the public domain.

Share